Skip to main content

Wie erstellt man ein Kanalkonzept?


Kanalkonzept erstellen

Planen Sie Ihren Social Media Auftritt sehr genau.


Ein passendes und gut ausgearbeitetes Kanalkonzept ist das A und O, wenn man ein klares Ziel mit Youtube verfolgt und Zeit sparen möchte. Wenn Sie Youtube nur aus Spaß betreiben, können Sie machen was Sie wollen, da es unterm Strich nur um den Spaß geht. Sollten Sie jedoch Geld mit Youtube verdienen, oder einfach nur eine gewisse Abonnenten-Zahl erreichen wollen, so wird Ihnen der heutige Beitrag sehr gut gefallen. Wir werden Sie an die Hand nehmen und Ihnen Schritt für Schritt erklären, wie Sie Ihr Kanalkonzept erstellen und worauf Sie achten müssen.

 

1) Definieren Sie ein klares Ziel

Ein klares Ziel ist ausschlaggebend für Ihre Youtube Karriere. Sie müssen schließlich wissen, welche Dinge Sie erreichen wollen. Abhängig vom Ziel müssen Sie gewisse Parameter anders machen und deshalb ist es so wichtig für Ihren Erfolg. Falls Sie sich schwertun, können Sie hier lernen, wie Sie sich richtig Ziele setzen.

 

2) Welchen Content/Mehrwert wollen Sie verbreiten?

Grundsätzlich kann man jedes vernünftige Video auf Youtube in eine von drei Kategorien einteilen. Gute Videos sind entweder Inspirations-Videos, Lern-Videos oder Unterhaltungs-Videos. Aus diesem Grund sollten Sie sich direkt von vorneherein für einen Typen entscheiden. Falls Sie irgendwann Ihr Genre ändern, kann es sein, dass Sie viele Abonnenten verlieren. Es kann aber auch sein, dass es keine Auswirkungen haben wird.

Wir empfehlen Ihnen auf jeden Fall von vorneherein zu sagen, dass Sie erst mal diese und jene Videos machen. Das bedeutet nicht, dass Sie keine Lern-Videos mit einem Unterhaltungsfaktor machen können. Die Kombination kann sogar sehr gut sein! Seien Sie sich nur bewusst, dass man so eventuell eine andere Zielgruppe erreicht. Entscheiden Sie sich von vorneherein also für einen gewissen Stil und ziehen Sie diesen durch.

 

3) Bestimmen Sie Ihre Zielgruppe

Wieso sollten Sie Ihren Mehrwert genau kennen? Unterschiedlicher Content führt zu einer anderen Zielgruppe. Ihre Videos müssen jedoch auf die Zielgruppe ausgerichtet sein, denn nur so kann Ihr Video gut ankommen und verbreitet werden. Seien Sie sich bewusst, dass Sie sich nicht auf direkte Art und Weise die Zielgruppe aussuchen. Die Zielgruppe sucht sich Sie raus. Wenn z.B. Paul gerne Vlogs von Kart Fahrern anschaut und Sie machen Beauty Vlogs, wird er in den meisten Fällen nicht Ihr Video anschauen, sondern das von einem Kart Fahrer Vlogger.

Überlegen Sie sich also, welche Videos Sie machen wollen, wie die Zielgruppe aussieht, und passen Sie Ihr Video optimal auf die Zielgruppe an (Beispiel: Ein Anwalt Youtuber kommuniziert in der 3 Person… Ein Lets Player spricht einen per „DU“ an).

 

4) Lernen Sie von Anderen!

Viele Menschen sind dickköpfig und wollen alles alleine schaffen. Das ist auch überhaupt nicht schlimm. Wir können Ihnen jedoch empfehlen, dass Sie von Anderen lernen sollten, die Ihren Weg schon gegangen sind. Sie lernen nicht nur von ihren Fehlern und Erfolgen. Durch diese Erfahrungen werden Sie enorm viel Zeit sparen.

Beachten Sie jedoch, dass Sie nicht auf jede Person hören sollten. Hat die Person überhaupt Ahnung von diesem Thema? Wollen Sie dieselben Ziele wie die Person erreichen? Hat Sie Erfolge in diesem Bereich? Oder redet Sie nur daher? Fragen Sie sich die genannten Fragen und Sie wissen sofort, auf wen Sie hören sollten und auf wen nicht.

Sollten Sie also erfolgreicher Youtube Vlogger werden wollen, sollten Sie auf andere erfolgreiche Youtube Vlogger schauen. Ihre Konkurrenz hat schon so viel analysiert und herausgefunden, dass Sie wirklich Zeit sparen können. Was funktioniert bei der Konkurrenz? Was funktioniert nicht so gut? Was macht die Person so? An welchem Punkt steht die Person so? Wie sieht die Webseite aus? Was für Intros nutzt dieser Youtuber? usw…

Analysieren Sie die Konkurrenz und probieren Sie die Dinge aus. Es wird zwar nicht alles 1 zu 1 bei Ihnen funktionieren, aber Sie werden definitiv Zeit sparen. Kleiner Tipp: Konzentrieren Sie sich auch auf die Punkte, die Ihre Konkurrenz nicht so gut macht und was nicht so gut funktioniert (Das erkennen Sie z.B. an den Klicks und den Gefällt mir Angaben), denn so können Sie Verbesserungen herausfinden, die Sie nach vorne bringen werden und ein Alleinstellungsmerkmal sind.

 

5) Planen Sie die Produktion

Was meinen wir mit dieser Überschrift? Es geht zum einen darum, dass Sie Ihre Videoart herausfinden (Was für Videos/Vlogs möchten Sie machen?) und zum anderen, dass Sie das benötigte Equipment für diese geplante Videoart planen. Wenn Sie z.B. Snowboard Vlogs machen, bräuchten Sie eine Go Pro. Wenn Sie durch die Stadt gehen und die Natur filmen, bietet sich jedoch besser ein Camcorder an. Das bezieht sich jedoch nicht nur auf die Kamera, sondern auch auf das weitere benötigte Equipment.

 

6) Erstellen Sie eine Struktur

Nichts geht über eine Struktur und deshalb sollten Sie sich unbedingt eine anlegen. Bevor Sie mit dem Youtube Alltag beginnen, geht es um grundlegende Dinge. Ihren Namen, Ihr Kanaldesign, Ihre Infobox und Ihre Youtube Kanal Einstellungen. Nachdem Sie die benannten Probleme für sich bestimmt haben, geht es um die Youtuber Schedule.

Die Youtuber Schedule ist einfach ein Plan, der Ihnen dabei hilft, organisiert zu bleiben. Planen Sie also eine Uhrzeit, an denen Ihre Videos immer veröffentlicht werden und legen Sie auch Tage fest an denen ein neues Video erscheint (z.B. Jeden montag, mittwoch und freitag um 16 Uhr).

Haben Sie mehrere Videoserien? Dann macht es auch Sinn feste Tage für diese Serie festzulegen. Zum Beispiel montags ein Vlog, mittwochs ein Q&A und freitags ein Lehrreiches Video. Im Grunde geht es also um eine Struktur für Ihre Community – eine Art Sendeplan.

 

7) Legen Sie los

Nachdem Sie die 6 vorherigen Schritte abarbeitet haben, ist es essenziell, dass Sie loslegen und nicht im Planungsmodus hängen bleiben. Also viel Erfolg!

 


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *